+41 31 508 05 58
mail@doklab.com
GerBernGasse 34a
3011 Bern
Switzerland

Regie: Urs Schnell
Produktion: Doklab GmbH (in Koproduktion mit Eikon Südwest, SF/SRG SSR, WDR und Arte)

Investigator: Res Gehriger

Bottled Life

Nestlés Geschäfte mit dem Wasser

Kino-Dokumentarfilm, CH/DE, 90 Min., HD

Ab 26. Januar 2012 in den Kinos der deutschen und französischen Schweiz. Verleih Schweiz: Frenetic Films AG Zürich


Mehr Infos unter www.bottledlifefilm.com




Wie verwandelt man Wasser in Geld? Es gibt eine Firma, die das Rezept genau kennt: Nestlé. Dieser Konzern dominiert den globalen Handel mit abgepacktem Trinkwasser.

Der Schweizer Journalist Res Gehriger macht sich auf, einen Blick hinter die Kulissen des Milliardengeschäfts zu werfen. Nestlé blockt ab. Es sei der falsche Film zur falschen Zeit, heisst es in der Konzernzentrale. Doch der Journalist lässt sich nicht abwimmeln. Er bricht auf zu einer Entdeckungsreise, recherchiert in den USA, in Nigeria und in Pakistan.

Nestlés Fabriken bleiben dem Journalisten verschlossen, Nestlé-Mitarbeiter reagieren mit "no comment". Gesprächiger sind jene Menschen, die sich gegen Nestlés Wassergeschäfte stellen. In den USA lernt Gehriger eine landesweite zornige Bürgerbewegung kennen, die das öffentliche Recht auf Wasser über Nestlés Konzernhaltung stellt. Doch Nestlés Peter Brabeck sagt, Wasser sei eine Ware wie jedes andere Nahrungsmittel auch.
Die verschiedenen Interessen führen zu einem harten Kampf. Werden einfache Bürger aus den abgelegenen ländlichen Gemeinden Nestlés Zugriff auf ihre Quellen tatsächlich stoppen können?

Auf der andern Seite der Welt, in Pakistan, gibt es solche Bürger-Opposition nicht. Gehriger erfährt, wie Nestlé den Riesenmarkt des armen Landes als Testmarkt für ein weltweites Einheitswasser benutzte. Inzwischen ist dieses Wasser, Nestlé Pure Life, das meistverkaufte Flaschenwasser der Welt. Das Problem dabei: wer in der Dritten Welt das nötige Kleingeld nicht hat, muss weiterhin mit dem immer stärker verschmutzten und immer rarer werdenden öffentlichen Trinkwasser Vorlieb nehmen.
Nestlés Marktmodell scheint eine blühende Zukunft zu haben.


Die Filmemacher:

Regie URS SCHNELL
Recherche RES GEHRIGER
Kamera LAURENT STOOP
Bildmontage SYLVIA SEUBOTH-RADTKE
Creative Director DODO HUNZIKER

Buch URS SCHNELL/RES GEHRIGER
Kommentar RES GEHRIGER/MARTIN WITZ

Musik IVO UBEZIO
Sound Design BJÖRN WIESE
Tonmischung MANUEL FISCHER
Kolorist PETER PFANNER

Musiker
RICCARDO PARRINO,THOMAS AESCHBACHER, OLI KUSTER

Pakistanischer Gesang
MATT HILL/MANICKAM YOGESWARAN
Direkt-Ton DO2
Musikmischung BEN MÜHLETHALER

Erzähler
HANSPETER MÜLLER-DROSSAART (deutsch)
DAVID PION (französisch)
TREVOR J. ROLING (englisch)

Kommentaraufnahme
DAVID BOLLINGER,WOLFGANG SCHUBERT,FLO GOETZE, PETER VON SIEBENTHAL

Helikopterkamera SAMUEL GYGER

Zusätzliche Kamera
PIERRE REISCHER, M. YOUSAF AWAN, SIMON HUBER, BRUNO ZEMP, JULIEN CASSEZ, MALCOLM HUTCHESON

Produzenten
URS SCHNELL
CHRISTIAN DREWING
DODO HUNZIKER

Redaktion TV
URS AUGSTBURGER (SRF)
URS FITZE/ALBERTO CHOLLET (SRG-SSR PACTE)
ANNIE BATAILLARD/CHRISTIAN COOLS (ARTE)
JUTTA KRUG (WDR)

Produktionsleitung
MAX KARLSSON
METTE GUNNAR

Produktionsassistent MANUEL UEBERSAX

Übersetzung Deutsch-Englisch COLIN FARMER
Übersetzung Deutsch-Französisch PIERRE SOLTERMANN/LAURENCE STRASSER
Übersetzung Punjabi M. AYYUB KULLA
Übersetzung Egun DAVIES FALEYE/MATHEW
Übersetzung Igbo FRED PRAISE ABIMBOLA
Übersetzung Somali INTER TRANSLATIONS SA

Gefördert von
BERNER FILMFÖRDERUNG, KANTON BERN
BERNER FILMFÖRDERUNG, STADT BERN
AARGAUER KURATORIUM
MFG FILMFÖRDERUNG BADEN-WÜRTTEMBERG
BUNDESAMT FÜR KULTUR, SEKTION FILM
MEDIA PROGRAMM DER EUROPÄISCHEN UNION
MIGROS-KULTURPROZENT


© 2011 DokLab GmbH